Skip to main content
16. Dezember 2021

FP-Landbauer: EVN-Gewinn an Kunden weitergeben

Niederösterreichische Haushalte entlasten

„Ich gratuliere dem landeseigenen Energieversorger EVN zum heurigen Konzernergebnis von 325 Millionen Euro, fordere die Geschäftsleitung aber dringend auf, ihre Kunden am Gewinn teilhaben zu lassen“, sagte der FPÖ Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag, Udo Landbauer. Mit dem erzielten Gewinn sei klar, dass die unlängst erfolgte Strompreiserhöhung durch die EVN überzogen gewesen sei, so Landbauer. 

 

„Die niederösterreichischen Haushalte müssen entlastet werden“, forderte Landbauer die Rücknahme der Energiepreiserhöhung. „Die EVN als Energieversorger, der mehrheitlich im Besitz der öffentlichen Hand ist, sollte zur reinen Gewinnmaximierung keine Preiserhöhungen durchführen. Ein Preisstopp ist das Gebot der Stunde“, so Landbauer.

 

Hier sei besonders die ÖVP gefordert, die über die absolute Mehrheit in der Landesregierung verfüge. „Es ist also die Aufgabe der Landesschwarzen, der Preiserhöhung einen Riegel vorzuschieben“, betonte Landbauer, der darauf verwies, dass für Inserate und Werbeausgaben Millionen vorhanden seien, für die Entlastung der Bürger aber nicht. 

© 2022 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.