Skip to main content
18. Februar 2020

FP-Schuster: Lehrer sollen Schülern für Nachhilfe zur Verfügung stehen!

FPÖ NÖ will Nachhilfeproblematik direkt in der Schule lösen

„Die hohen Kosten für Nachhilfe und der tägliche Lernstress belasten viele Familien massiv. Damit die Lebensqualität zu Hause wieder steigt und die Schüler mehr Zeit für Familie und Freunde haben, soll Nachhilfe in Zukunft direkt in der Schule passieren“, sagt FPÖ-Bildungssprecherin LAbg. Vesna Schuster. Lehrer sollen Schülern mit Defiziten zweimal in der Woche in der unterrichtsfreien Zeit für Nachhilfeeinheiten zur Verfügung stehen. So der Vorschlag der FPÖ NÖ. „Dadurch haben auch Kinder von sozial schwächeren Familien die Möglichkeit, Nachhilfe kostenlos in Anspruch zu nehmen. Das betrifft immerhin 10.000 Schüler in Niederösterreich, deren Eltern sich schlichtweg keine Nachhilfestunden leisten können. Bildung darf keine Frage des Einkommens sein“, erklärt Schuster. Die FPÖ NÖ wird demnächst einen entsprechenden Antrag im NÖ Landtag einbringen.

 

„Während die SPÖ NÖ ausschließlich auf Gratis-Nachhilfe in den Ferien setzt und für die ÖVP NÖ der Regelschulunterricht ausreicht, stehen wir Freiheitliche für eine Lösung mit Hausverstand. Zudem sollte sich die Bildungslandesrätin einmal ihrer Aufgabe bewusst werden. Hier einfach die Verantwortung an den Bund abzuschieben und zuzuschauen, wie unsere Familien Jahr für Jahr mehr Geld in Nachhilfeinstitute pumpen müssen, ist mehr als dreist.“, sagt Schuster. Dass die Nachhilfeeinheiten durch Lehrer direkt in der Schule viele Familien finanziell entlasten werden, steht außer Frage.  „Die Schule ist schließlich der Ort, an dem Bildung passieren muss. Dieser Verantwortung sollten die Lehrkräfte auch nachkommen“, meint Schuster.

 

In der Praxis sollen die Nachhilfeeinheiten an die Stundenpläne angepasst werden. „Nämlich so, dass die Schüler zweimal in der Woche am Nachmittag mit den Lehrern vorhandene Defizite aufarbeiten können. „Die unterrichtenden Lehrkörper kennen ihre Schüler am besten und wissen ja ganz genau, wo die Schwächen ihrer Schüler liegen“, sagt Schuster. 

© 2023 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.